Die spezielle Massagetechnik, die beim Baby- und Kinder-Shiatsu zur Anwendung kommt, wurde eigens für die Bedürfnisse von Babys und Kindern entwickelt. Das westliche Wissen über die kindliche Entwicklung verbindet sich mit dem traditionellen Gesundheitsverständnis des Fernen Ostens.

Shonishin bedeutet auf japanisch Kleinkind (shoni) und Akupunktur (shin) und wurde vor 250 Jahren speziell für Babys und Kinder entwickelt. Anstelle von Nadeln wird mittels Streich-, Klopf- und Vibrationstechniken mit einem nagelähnlichen Instrument sanft auf der Hautoberfläche gearbeitet.